, ,

Kaffee verbindet – Unsere Spendenaktion für die Ukraine

 

Baristas im Crema Caffe mit einer freiwilligen Helferin

„Free Coffee for free people“

Wir unterstützen die Initiative des Crema Caffe in Krywyj Rih

und verdoppeln Ihre Spenden!

 

Unsere Kollegin Inna, die Sie seit März 2022 in unserem SchILD-Schulungszentrum mit Kaffeespezialitäten bewirtet, ist im Februar mit ihrem Sohn aus Krywyj Rih in der Zentralukraine vor dem Krieg geflohen.

Sie betreibt dort seit 2017 ein kleines Café. In ihrer Abwesenheit wird das Geschäft von ihrem Mann und ihren drei Mitarbeitern unter erschwerten Bedingungen fortgeführt. Trotz Fliegeralarm, Stromausfällen und Warenknappheit versucht das Team den Ukrainerinnen und Ukrainern eine kleine Flucht vom Alltag im Kriegsgebiet zu ermöglichen.

Sich einen kleinen Moment zurück in den normalen Alltag zu träumen… In Inna ´s Crema Caffe ist die Initiative entstanden mit einer Kaffeespende die Helfer, Bedürftigen und Soldaten zu unterstützen.

Zaubern auch Sie gemeinsam mit uns ein Lächeln in müde Gesichter und unterstützen Sie die Helfer in Krywyj Rih mit einer Tasse heißen Kaffee in der kalten Jahreszeit. Einen schwarzen Kaffee gibt es in Inna ´s Crema Caffe schon für 80 ct!

Alle Spenden unserer Schulungsteilnehmer*innen, die bis Weihnachten im Schulungszentrum eingehen, werden von ribeka verdoppelt.

 

Verfolgen Sie die Kampagne auf Instagram @Crema_Caffe_kr

 

Update 21.11.2022  – Wir freuen uns, dass sich die Aktion „Free coffee for free people“ herumgesprochen hat…

So konnten das Crema Caffe zum Beispiel Binnengeflüchtete aus Cherson mit einem warmen Kaffee in Krywyj Rih willkommen heißen!

Update 06.11.2022 – Die ersten 40 Tassen Kaffee sind bereits ausgeschenkt!

Aber das ist natürlich noch nicht genug! Mit Ihrer Unterstützung spendiert ribeka den Ukrainerinnen und Ukrainern auch weiterhin einen heißen Kaffee in der kalten Jahreszeit!

Baristas im Crema Caffe mit einer freiwilligen Helferin

Binnengeflüchtete

Barista in Inna’s Crema Caffe